Geldautomaten im Ausland – welche Fallen es hier gibt

Im aktuellen Heft Juni 2014 von Stiftung Finanztest wird auf einen beliebten Trick
der ausländischen Banken hingewiesen. In Ländern, die keinen Euro als Währung haben,
geschieht das wie folgt:

Obwohl in großen Buchstaben auf “ ohne Gebühren“, 0 % Commision oder Change 0 % Netto “
hingewiesen wurde, gibt es doch einen Weg, ihnen zusätzlich Geld aus der Tasche zu ziehen.

Sie erhalten im Display die Wahlmöglichkeit der Abrechnung in der Landeswährung oder gleich
einen “ garantierten Wechselkurs „. Garantiert ist, das sie hier ein automatischen
Aufschlag eingerechnet wurde. Hier ein Beispiel der Recherche

Land – – – Verlust durch Umrechnung

Schweiz – 2,5 %
Türkei – 3,0 %
Großbritannien – 6,1 %
Tschechien – 9,4 %
Polen – 9,6 %

Eine spätere Reklamation bei ihrer Hausbank können sie sich dann ersparen, denn für den
schlechteren Kurs ist der ausländische Geldautomatenbetreiber zuständig. Bitte immer die
Abrechnung in der jeweiligen Landeswährung vornehmen, dann bekommen sie den korrekten
Wechselkurs berechnet.

Tipp24Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Computer, Sicherheit, Viren und Trojaner, Reisesicherheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.