Wanderbares Deutschland-Wandern im Heimatland

Nein, das ist kein Rechtschreibfehler in der Überschrift. Es ist nicht wunderbar gemeint, obwohl Deutschland das auch ist, sondern wanderbar. Denn es wird Sommer und da gibt es wohl fast nichts schöneres als eine Wanderung in Deutschland zu planen. Egal ob eine Tageswanderung, oder eine ganze Tour über mehrere Tage, eine Wanderung in Deutschland lohnt sich immer. Denn nur zu Fuß lässt sich die wahre Schönheit der Natur bewundern. Und es gibt in Deutschland auch einfach sehr viele Wanderwege und Touren, die sich für jedermann anbieten. Ob Wanderprofi, Familie oder Anfänger es ist für jeden etwas in jeder Region dabei. Besonders schön ist das Wandern im Schwarzwald, im Harz und auf der Mecklenburgischen Seenplatte.

All diese Regionen bieten eine vielfältige Natur und wunderschöne An- sowie Ausblicke. Wenn man eine mehrtägige Wanderung plant empfiehlt sich meiner Meinung nach ein Jugendherbergsausweis, vorausgesetzt man möchte nicht Zelten. Wenn man einen Jugenherbergsausweis besitzt kann man entweder bevor die Wanderung los geht in den Zielorten nach Jugendherbergen suchen und die Strecke je nach Verfügbarkeit von Unterkünften planen, man kann jedoch auch fröhlich drauf los wandern und auf passende und vor allem nicht ausgebuchte Unterkünfte hoffen. Mit der zweiten Variante ist man flexibler, mit der ersten sicherer, da kommt es ganz drauf an, ob man eher abenteurlustig und spontan, oder der entspannte Typ ist, der sich um nichts Sorgen machen will. Gerade wenn man mit Kindern unterwegs ist sollte man jedoch die Unterkünfte frühzeitig buchen, um nicht mit einem müden und hungrigen Kind auf der Straße zu stehen. Woran man noch denken muss ist auf jeden Fall eine Karte der Region, auf der man am besten schon den vorgesehenen Wanderweg einzeichnet, eine kleine Reiseapotheke mit Mückenspray, Pflastern und Desinfektionsmittel, genügend Flüssigkeit für den Weg, falls man unterwegs keinen Kiosk findet und natürlich ausreichend Kleidung für die Tage, die man unterwegs ist, obwohl man es dabei nicht übertreiben sollte. Natürlich darf auch ein Handy samt Ladegerät nicht fehlen, falls es einen Notfall gibt, oder man den Notruf wählen muss.
Wenn man diese Dinge mit sich trägt ist man gut auf eine Wanderung vorbereitet und kann die Zeit in der Natur wunderbar genießen.

Volker Drescher

Tipp24Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Reisenachrichten und Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.